Martin Heilig

Bundestagskandidat Wahlkreis Würzburg

Für gute Luft, angenehme Kühle an heißen Tagen und eine kleine Ruheoase braucht es einen Grünen Platz am Theater eine Grüne Mitte für Würzburg! Schon hunderte Unterschriften für die Grüne Mitte in Würzburg beim Stadtfest gesammelt.

"GRÜNER Abend" in Aschaffenburg mit super Reden von  Ludwig Hartmann und Claudia Roth. Schön, ganz viele unterfränkische Grüne zu treffen und endlich mal wieder Zeit zu haben, mit den Kolleg*innen aus dem Landtag zu reden.

 

Eine gelungene Veranstaltung gestern im Colos-Saal. Unser Wahlforum ging um die Frage, wer für die Unterfränkischen Grünen in den Bundestag soll und welche Positionen die Politiker*innen haben.
Foto von rechts nach links: die Bewerber*innen Manuela Rottmann, Barbara Pfeuffer, Michael Gerr, Niklas Wagener & Martin Heilig, Moderator Michael Stenger und Organisator Stefan Wagener.

Bild zeigt 5 Personen

"Die Öffentlichkeit spaltet sich immer mehr in isolierte Sphären." Eine hochgefährliche Entwicklung für unsere Gesellschaft.
Darüber wird unbedingt zu reden sein.
Z.B. mit Prof. Dr. Wolfgang Schweiger, Universität Hohenheim.
Bei unserer Konferenz "Klare Kante gegen Rechts - aber wie?" am 8. Oktober in Würzburg hält er den Vortrag:
"Zwischen Filterblase und Polarisierung - wie Facebook und alternative Medien die politische Meinungsbildung verändern"

http://www.zeit.de/kultur/2016-09/amoklauf-muenchen-tweets-reaktionen-oeffentlichkeit?wt_zmc=sm.ext.zonaudev.facebook.ref.zeitde.dskshare.link.x&utm_medium=sm&utm_source=facebook_zonaudev_ext&utm_campaign=facebook_referrer&utm_content=zeitde_dskshare_link_x

 

 

Unter der Überschrift: "Wahl 2017: Kandidaten scharren mit den Hufen" steht in der morgigen Ausgabe der Mainpost über die Wahlvorbereitung in Unterfranken unter anderem Folgendes: 
"... Die Grünen
Die Grünen haben 2013 ihr Waterloo erlebt: Lediglich auf Platz zwölf der Landesliste aufgestellt, reichte es für den langjährigen Abgeordneten Hans-Josef Fell (Hammelburg) nicht mehr für den Bundestag. Das soll nicht noch mal passieren: Wenigstens ein Kandidat oder eine Kandidatin aus Unterfranken soll in den Bundestag."

Martin Heiligs Foto.
 
 

Immer noch aktuell und ein schönes Porträt...

Macht mich schon wieder richtig heiß auf Wahlkampf! 

 
>>Heilig hasst Ungerechtigkeiten. Für das Grundeinkommensmodell, das er im Studium entwickelt hat, erhielt Martin Heilig 2005 den deutschen Studienpreis. Die gerechte Verteilung von Einkommen und Vermögen sind ihm noch immer ein Hauptanliegen: „Die Idee des Grundeinkommens wird immer notwendiger.“ Die Kurzformel davon hat Heilig auf seine Wahlplakate gedruckt: „Für einen neuen Gesellschafts-Fair-Trag.“<<
 
 

Riesig Spaß gemacht die Rhetorik-Werkstatt beim Campus der Heinrich-Böll-Stiftung zu leiten! Große, junge, schillernde Talente in dieser aktuellen Stipendiat*innen Generation.

 
Martin Heiligs Foto.Martin Heiligs Foto.
 

 

Herzlichen Dank Margarete Bause für Deinen Besuch bei uns! Ein wichtiges Signal nach den schlimmen Ereignissen. Während andere sich in die Büsche schlagen oder gar mit Vorwürfen spalten, stellen wir uns den Herausforderungen. Unsere Solidarität und Unterstützung gilt denjenigen, die Geflüchtete trotz der Vorkommnisse und trotz vieler Anfeindungen jetzt erst Recht mit großer Energie und Hingabe betreuen und helfen. Margarete Hause dazu: "Das perfide Kalkül von Rechten und Islamisten die Zivilgesellschaft zu entmutigen oder gar zu spalten geht nicht auf. Denn auch wenn es durchaus Hassmails gegeben hat, ist der Helferkreis Ochsenfurt motivierter denn je." 

Das Motto: Jetzt erst recht! Für #Geflüchtete und #Integration!

Gestern war Eröffnung der kleinen Architekturausstellung zur Gestaltung und Begrünung des Kardinal-Faulhaber-Platzes eine "Grüne Mitte für Würzburg" bzw. ein "Grüner Platz am Theater" in unseren Räumen. Toll was die Schüler*innen des Pluskurses Architektur am Veitshöchheimer Gymnasiums da kreiert haben.

Martin Heiligs Foto.
Martin Heiligs Foto.
 
 

Hier ein Video von dem Grünen Fahrradtag mit Martin in der Hauptrolle.

 
 
Die Grünen veranstalteten am 30.6.2016 einen Fahrradtag in der Innenstadt von Würzburg. Eindrücke und Interviews mit Martin Heilig und Patrick Friedl.
YOUTUBE.COM

Viel los bei unserem Fahrradstadtfest! Spiele und die beliebte Rollenrutsche, Pedelecs zum probefahren, Musik , Diskussionen über die Würzburger Verkehrspolitik und eine klasse Atmosphäre.

 
Martin Heiligs Foto.Martin Heiligs Foto.
 

Unterkategorien

Das Leben ist gut, der Mensch ist gut. Jedenfalls im Prinzip, jedenfalls ist das Potential dazu da. Aber vom Guten Leben können viele nur träumen: Arme, Benachteiligte, Gedemütigte, Entrechtete. Auch ist zu fragen ob wir den zukünftigen Generationen noch die Chance geben auf ein gutes Leben wenn wir ihnen die Lebensgrundlagen zerstören.So ist es aus meiner Sicht Aufgabe guter Politik Gesellschaft und Welt ein bisschen gerechter zu machen. Dazu gehört:

Man muss nicht Lassie heißen um zu verstehen, dass es wichtig ist diese große Idee mit konkreten Ansätzen und Zielen zu füllen. Meine spezifische Herangehensweise an die Herausforderungen der „Weltverbesserung“ heißt:

"Think big and get going!" oder "Global denken, lokal handeln"

Daraus folgt für mich unter anderem:

  • Entschieden Europäisch - Warum wir Europa brauchen und wie wir die Krise meistern können
  • B 26n – Nein Danke! -  Warum die Westumgehung eine Sünde wider die Generationengerechtigkeit wäre und ich mich gegen ihren Bau engagiere

Meine bescheidenen Grundgedanken zu den jeweilige Themen und einige interessante Links können Sie nachfolgend finden!

Bewerbung zur Bundestagswahl 2017

Newsletter abonnieren